Arbeiterinnen und Arbeiter

    Müllmänner, Reinigungspersonal, Köche, Postzustellerinnen und viele andere Arbeiterinnen und Arbeiter engagieren sich in ver.di über die Grenzen der Branchen hinaus in Arbeiterinnen- und Arbeiterausschüssen.

    Diese Ausschüsse bestehen auf Bundes-, Landesbezirks- und Bezirksebene. Regelmäßig treffen sich Aktive zu BundesarbeiterInnentagen. Wichtig ist ihnen auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Arbeiterinnen und Arbeitern aus Polen, Tschechien, Frankreich und anderen Ländern. Chancengleichheit und Gerechtigkeit stehen im Mittelpunkt bei den Arbeiterinnen und Arbeitern in ver.di. Sie setzen sich u. a. für einen gesetzlichen Mindestlohn und ein einheitliches Bildungssystem ein.

    Aktuelles

    • 17.10.2016

      Karl Marx reloaded

      „Ich war erstaunt, wie wenige Leute noch einen Bezug zur Arbeiterklasse haben.“ Im Kulturkraftwerk Leipzig haben sich sechs Künstler/innen mit dem Erbe Karl Marx’ und des Sozialismus’ auseinandergesetzt
    • 11.03.2016

      Keine Alternative für Beschäftigte

      Fünf Gründe, warum die Alternative für Deutschland, AfD, vor allem für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer keine Alternative ist
    • 17.06.2015

      Besser geht immer

      Die Arbeit kann ganz schön nerven, besonders wenn die Arbeitsbedingungen nicht stimmen. Aber man kann sie ja verbessern
    • 15.12.2014

      Nähen bis zum Umfallen

      Laut, staubig, 14 bis 16 Stunden, sechs Tage die Woche – so sah vor 150 Jahren die Arbeit der überwiegend weiblichen Textilarbeiterinnen in Deutschland aus. Heute ist es der Alltag hunderttausender Näherinnen in Asien
    • 03.07.2014

      Zum Betriebsballett nach Wittenberge

      Das Künstlerinnen-Kollektiv Endmoräne dringt seit der Wende in Brachen und Lücken vor, um sie mit Leben und Geschichten zu erfüllen. Gerade machen die Künstlerinnen Station in den Singer- beziehungsweise Veritas-Nähmaschinenwerken in Wittenberge
    • 27.06.2014

      Der Stolz der Textilarbeiterinnen

      Der Einsturz von Rana Plaza in Bangladesch, einem Gebäudekomplex mit sechs Textilfabriken mit weit über tausend Todesopfern verändert die Welt der Textilarbeiterinnen möglicherweise weit stärker als alle bisherigen Unglücke in der 30-jährigen Textilindustrie des Landes

    Kontakt

    ver.di Kampagnen