Nachrichten

    Wir wollen endlich Klarheit!

    Handel

    Wir wollen endlich Klarheit!

    Information für die Beschäftigten von Karstadt Sports (Dezember 2015)
    Karstadt-Info vom 14.12.2015 ver.di Karstadt-Info vom 14.12.2015  – Wir wollen endlich Klarheit!

    Erste echte Tarifverhandlungen bei Karstadt Sports

    Am Dienstag vergangener Woche fanden weitere Tarifverhandlungen über die Tarifrückkehr von Karstadt Sports statt. Wobei die Formulierung »weitere« nicht ganz richtig ist, denn eigentlich waren es die ersten wirklichen Verhandlungen. Zum ersten Mal saß auf der Arbeitgeberseite die Geschäftsführung von Sports. Ein aus unserer Sicht später, aber trotzdem richtiger Schritt.

    Inhaltlich stand zunächst eine Auseinandersetzung mit der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens im Vordergrund. Dabei hat die Arbeitgeberseite ihre Forderung nach 3 + 3 erneuert. Das bedeutet, dass sie drei weitere Jahre keine Tariferhöhung bezahlen und danach innerhalb von drei weiteren Jahren in die volle Tarifbindung zurückkehren wollen.

    Aus Sicht der ver.di-Verhandlungskommission verstecken sich hier zwei echte Bomben: Zum einen fordern die Arbeitgeber, dass die Beschäftigten in den nächsten drei Jahren auf Weihnachts- und Urlaubsgeld verzichten sollen. Das ist aus unserer Sicht völlig inakzeptabel, denn alle ver.di-Mitglieder haben einen absoluten Rechtsanspruch auf diese Zahlungen. Und in einer Branche wie dem Einzelhandel sind die Sonderzahlungen jeweils im Mai und November wichtige Einkommensbestandteile, um Rechnungen des täglichen Lebens zahlen zu können.

    Inakzeptable Forderung der Arbeitgeberseite

    Deswegen hat unsere Verhandlungskommission deutlich gemacht: Wir sagen NEIN zu dieser völlig inakzeptablen Forderung. Die Beschäftigten bekommen schon heute für ihre tägliche gute Arbeit über 150 Euro im Monat weniger als Beschäftigte in tarifgebundenen Unternehmen unserer Branche.

    Die zweite Bombe besteht darin, dass die Arbeitgeber zwar von einer Rückkehr in die volle Tarifbindung innerhalb von drei Jahren sprechen, aber dies eigentlich gar nicht ernst meinen. Auf Nachfragen ist deutlich geworden: Sie wollen, dass die Rückkehr auch länger dauern kann. Stell dir vor, du leihst dir von jemandem Geld und sagst ihm, dass du das Geld innerhalb von drei Jahren zurückzahlst. Vielleicht auch in vier oder fünf Jahren oder noch später. Die Reaktion wäre absolutes Unverständnis. Mit Recht! Wir wollen Klarheit darüber, wann die Beschäftigten von Karstadt Sports wieder Anspruch auf volle Tarifbezahlung haben, keine unverbindlichen Auskünfte.

    Wir wollen verbindliche Zusagen, kein Wischiwaschi!

    Deswegen haben die Mitglieder der ver.di-Verhandlungskommission deutlich gemacht, dass sie klare Aussagen wollen. Kein Wischiwaschi! Spätestens, wenn das wichtige Weihnachtsgeschäft vorbei ist, sollen uns die Arbeitgeber verbindliche Zusagen vorlegen. Dabei ist klar: Gibt es bei den nächsten Verhandlungen wieder nur ausweichende Antworten, kann es von uns nur eine Reaktion geben: Gemeinsame Aktionen aller Beschäftigten, um zu verdeutlichen: Wir machen gute Arbeit, jeden Tag und in allen Filialen. Deswegen haben wir die Rückkehr in die Tarifbindung in verlässlichen Schritten erdient!