Nachrichten

    Gen(d)erationenwechsel

    Bildung, Wissenschaft und Forschung

    Gen(d)erationenwechsel

    biwifo Report (03/2015)
    biwifo Report (03/2015) ver.di biwifo Report (03/2015)  – Gen(d)erationenwechsel

    Der lange Weg zur Chancengerechtigkeit

    Editorial | Danke, Petra Gerstenkorn!

    Liebe Kollegin, lieber Kollege,

    nach 14 Jahren hervorragender Arbeit des Fachbereichs Bildung, Wissenschaft und Forschung unter der Leitung von Petra Gerstenkorn habe ich - etwas überraschend - im Juni die Leitung übernommen. Was habe ich vorgefunden? Gut aufgestellte ehrenamtlich und hauptamtlich Aktive, die sehr genau wissen, was unsere Themen sind und sein müssen, die streitbar, beharrlich, klug und diskussionsfreudig die Felder besetzen. Dazu gehören die Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes und der Kampf um die Anerkennung der Mindestlöhne in der Weiterbildungsbranche, ebenso wie die deutliche und laute Positionierung gegen die Ausweitung der Sonntagsarbeit in den Dienstleistungsbereichen - insbesondere in den Bibliotheken.

    Wie immer, wenn Menschen im Team wechseln, wird es mit mir anders - aber bestimmt nicht komplett neu. Worauf ich stärker fokussieren will, ist unsere Öffentlichkeitsarbeit. Sie in ver.di und nach draußen weiter zu verbessern, ist mir ein zentrales Anliegen. Wir sind kein gallisches Dorf, brauchen noch mehr Verbündete als bisher, um die vielen Herausforderungen - auch im Umgang mit den Flüchtlingen und ihrem Zugang zu Bildung und Wissenschaft - annehmen zu können. Darauf kann ich mich konzentrieren, weil die operativen Bereiche weiterhin gut und professionell arbeiten werden.

    Liebe Petra, ich werde nicht in deine Fußstapfen treten, sondern eigene Wege gehen. Danke, dass du den Fachbereich Bildung, Wissenschaft und Forschung gut in ver.di platziert hast: mittendrin, erfolgreich und zukunftsorientiert. Ich freue mich, gemeinsam mit den ver.dianer*innen darauf aufbauen zu können.

    Ute Kittel